Wann:
30. November 2017 um 0:00 Europe/Vienna Zeitzone
2017-11-30T00:00:00+01:00
2017-11-30T00:15:00+01:00

Es können von den AutorInnen Krimi-Kurzgeschichten eingereicht werden, die im Jahr 2017 in gedruckter Form (elektronische Veröffentlichungen wurden nicht berücksichtigt) erschienen sind. Die Kurzkrimis dürfen nicht länger als 20 Normseiten (30 Zeilen á 60 Anschläge) sein.

Dotation: 1.000 EUR

Die Veröffentlichungen müssen in fünffacher Ausfertigung in Din-A-4-Format eingesandt werden. Es werden nur Fotokopien der Geschichten aus dem gedruckten Buch akzeptiert, keine Computerausdrucke. Auf jeder Ausfertigung muss der Name des Autors und der Titel der Geschichte angegeben sein.

In einfacher Ausfertigung ist auf einem Vorsatzblatt (oder Anschreiben) Folgendes anzugeben: Name und Adresse,E-Mailadresse oder Telefonnumer sowie die Info, wann die Story in welcher Anthologie/ Zeitschrift bei welchem Verlag erschienen ist. Hinzuzufügen ist in Kopie die Impressumseite der Anthologie/Zeitschrift, in der die Kurzgeschichte enthalten ist.

Einsendung an:  Claudia Puhlfürst, „Friedrich-Glauser-Preis – Kurzkrimi“, Gutwasserstr. 11, D-08056 Zwickau

Link