Wann:
30. April 2018 um 0:00 Europe/Paris Zeitzone
2018-04-30T00:00:00+02:00
2018-04-30T00:15:00+02:00

Die literarische kritische Auseinandersetzung und die konkrete Utopie zur Digitalisierung und zur New Economy (Grundlegende Veränderung der Wirtschaft
durch den Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien über alle Bereiche hinweg) sind Ziel und Zweck dieser Anthologie.

Dotation: 500,– und Publikation

Die eingereichten Texte sollen die Schriftgröße 12 Punkt haben und drei bis vier Normseiten nicht übersteigen. Es können bis zu drei Texte eingereicht werden. Wenn nur ein Fließtext eingesendet wird, sollte dieser nicht mehr als neun Normseiten haben. Die Textseiten sind jeweils mit dem Vor- und Nachnamen, der Adresse in einer Zeile und darunter mit dem Texttitel und mittig mit der Seitenzahl zu kennzeichnen. Zur besseren Verständigung sind auch E-Mail-Adresse und Telefon-Nummern nützlich.

Bitte senden Sie je 1 Kopie Ihrer Texte als Ausdruck per Post (mit Büroklammern versehen) und per E-Mail an jede der folgenden 4 Adressen:
Werkkreis Literatur der Arbeitswelt e.V., Wolf-Dieter Krämer, Fasanenstraße 41a, D-85757 Karlsfeld (wdkra@o2online.de)

Werkkreis-Werkstatt Nürnberg/Fürth, Brigitte Stenzhorn, Postfach 2526, D-90715 Fürth (werkkreis-literatur@stenzhorn.de)

Thorsten Trelenberg, Große Marktstr. 1, D-58239 Schwerte (thorsten.trelenberg@web.de)

Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di, Dr. Marita Panzer, Klausenburger Str. 11, D-93057 Regensburg (maritapanzer@t-online.de)

Link