Ausschreibungen

Literarische Ausschreibungen

Wettbewerbe, Stipendien, Publikationsmöglichkeiten …
Wir übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte der Ausschreibungen.

Dez
22
Fr
Literaturpreis des Landes Vorarlberg 2018 (Vorarlberg-Bezug)
Dez 22 um 0:00

Bewerben können sich EU- oder EWR-Bürgerinnen und Bürger, die in Vorarlberg wohnhaft, über längere Zeit wohnhaft gewesen oder in einem sonstigen personellen bzw. literarisch-sachlichen Bezug zu Vorarlberg stehen.

Bewerbungsunterlagen:
  • Datenblatt mit Name, Anschrift, Email-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Bankverbindung, Kontonummer, Bankleitzahl
  • Vita (kurzer Lebenslauf, bisherige literarische Tätigkeit, Publikationen)
  • Textprobe bzw. Textproben (u.a. Kurzgeschichten, Gedichte) aus bisher unveröffentlichten Manuskripten bis maximal 25 Normseiten. Innerhalb einer Bewerbung soll jeweils nur für eine konkrete Sparte (zB Lyrik oder Prosa) eingereicht werden. Die Textproben können durch erläuternde Angaben ergänzt werden (Arbeitsproben, die die Anonymität nicht gewährleisten oder bereits in früheren Jahren eingereicht wurden, finden keine Berücksichtigung).

Dotation: 7.000 EUR; die Kunstkommission kann zusätzlich bis zu drei Arbeitsstipendien zu je 1.500 Euro empfehlen

Einsendungen an: Amt der Vorarlberger Landesregierung, Villa Wacker, Römerstraße 24, A-6901 Bregenz
Dez
31
So
Begegnungen #0 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Dez 31 um 0:00

Gesucht sind Texte zum Thema „(Begegnungen) verändern“. 

Dotation: Publikation

Text gemeinsam mit einer Selbstbeschreibung (maximal 10 Worte, darf gerne/muss aber nicht poetisch/phantasievoll sein) und den Kontaktdaten zur Zusendung des Belegexemplars mit den Betreff „verändern“ an:
begegnungen_veraendern@web.de

Link

Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendium für Literatur (12-Monats-Stipendium)
Dez 31 um 0:00

Mit dem Stipendium soll einem/einer Schriftsteller/in die Möglichkeit gegeben werden, sich innerhalb einer zwölfmonatigen Residenz 01.08.2018 bis 31.07.2019) in der Villa Rosenthal konzentriert ihrer Arbeit zu widmen. Für die Bewerbung müssen neben ausgefülltem Bewerbungsformular; Vita, Exposé und Publikationsliste (max. 3 DIN A4 Seiten insgesamt) Textproben aus den letzten zwei Jahren Arbeit (max. 4 DIN A4 Seiten) beiliegen.

Dotation: 1.000 EUR/Monat plus freies Wohnen in Jena

Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail zu richten an: villa.rosenthal@jena.de

Link

Kinder- und JugendbuchautorInnenresidenz 2017 (Ein-Monats-Stipendium)
Dez 31 um 0:00

Gesucht wird ein deutschsprachiger Kinder- und Jugendbuchautor/eine deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautorin, der/die bereit ist, für die Dauer von einem Monat (14. Mai bis 10. Juni 2018) in Echternach zu leben und zu arbeiten und dabei ein sprachliches Umfeld, das durch ein Neben-, Mit- und Gegeneinander von Lëtzebuergesch, Deutsch und Französisch gekennzeichnet ist, zu erkunden. Der Aufenthalt fällt zusammen mit der alljährlichen Springprozession zu Ehren des hl. Willibrord, einem mittelalterlichen Brauch, der bis zum heutigen Tag nichts an Einmaligkeit und Attraktivität verloren hat.

Dotation: 5.000 EUR plus Reise- und Aufenthaltspauschale

Bewerbung mit einer repräsentativen Auswahl der im Buchhandel erhältlichen Veröffentlichungen sowie ein CV (mit Foto) und eine umfassende Bibliographie.

Einsendung an:

Centre national de littérature,KW ”Struwwelpippi kommt zur Springprozession“, 2, rue Emmanuel Servais, L-7565 Mersch

Link

Jan
15
Mo
Rattenfänger-Literaturpreis 2018
Jan 15 um 0:00

Ausgezeichnet werden ein oder zwei Märchen- oder Sagenbücher, phantastische Erzählungen, moderne Kunstmärchen oder Erzählungen aus dem Mittelalter für Kinder und Jugendliche. Teilnahmeberechtigt am Rattenfänger-Literaturpreis sind Bücher, die nach dem 01.01.2016 bis zum 31.12.2017 veröffentlicht wurden.

Dotation: 5.000 EUR

Einsendung von 6 Exemplaren an:
Stadt Hameln, Abteilung Kulturverwaltung und -förderung, Ellen Greten, Sudetenstraße 1, D-31785 Hameln

Link

11. Spreewald-Literaturstipendium (Prosa, Lyrik, Drama, Drehbuch)
Jan 15 um 1:00

4 Stipendien à 4 Wochen Aufenthalt im Resort und Spa Hotel „Zur Bleiche“ (Spreewald) mit 4 Lesungen und einem Text mit inhaltlichem Bezug zum Spreewald für AutorInnen, die bereits veröffentlicht haben.

Bewerbungsbogen, Bewerbung mit Wunschjahreszeit, Vita und Bibliografie, Werkproben und Beschreibung des Projekts, an dem während des Stipendiums gearbeitet werden soll. Alles 6-fach.

Einsenden an:
Hotel Zur Bleiche Resort & Spa, KW: Spreewald-Literatur-Stipendium, Bleichestraße 16, D-03096 Burg im Spreewald

Link

DUM 85 (Literaturzeitschrift / Beitrag)
Jan 15 um 1:00

Prosatext (max. 5 Normseiten) oder max. 5 Gedichte
zum Thema „NACHBAR – Hilfe & Klage“

Kurzvita und Text als (Word-) Attachment per Mail an dummail@gmx.at

Link

Jan
31
Mi
Fantasy Anthologiebeitrag
Jan 31 um 0:00

Gesucht werden unveröffentlichte Geschichten zum Thema „Fabeltiere“.

Dotation: Publikation und Freiexemplar

Der Text soll max. 6 Normseiten umfassen. Einsendungen bitte als Word-Datei per E-Mail mit dem Betreff „Fantasy“ unter Angabe des Namens und der vollständigen Adresse an: sperling.verlag.fantasy@web.de

Link

Landstrich Nr. 34 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Jan 31 um 0:00

Thema der Ausgabe „Neue Zeiten“. Wir laden Sie ein und freuen uns über unveröffentlichte, themenbezogene Textbeiträge jeglicher Gattung.

Einsendungen bitte an info@landstrich.at

Link

Dichtungsring #52 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Jan 31 um 1:00

Für die nächste Ausgabe der Literaturzeitschrift „Dichtungsring“ suchen wir unveröffentlichte Prosatexte und Gedichte zum Thema „Höhle“. Dabei ist Höhle in allen nur denkbaren Facetten gemeint – vom klassischen Naturraum in Stein, Erde und Holz, über Körperhöhlen bis hin zum ideellen Rückzugsraum, dem kindlichen Verkriechen oder einem Horrorszenario.

Dotation: Publikation, Belegexemplar

Maximale Länge der Texte: 8.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) oder 5 Gedichte, durchnummerierte und namentlich mit Autorenname und Titel gekennzeichnete Seiten zusammen mit einer Kurzvita, Bibliografie und den Kontaktdaten an: redaktion@dichtungsring-ev.de

Link

Haller Nr.16 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Jan 31 um 1:00

Gesucht sind Texte zum Thema „Wahre Kunst“. Alle Genres willkommen.

Dotation: Publikation, Belegexemplar

Text von max. 20 Normseiten Länge (*.doc, *.docx), Vita und Foto (*.jpg) per E-Mail an info@literaturzeitschrift-haller.de

Link

Mrz
15
Do
Krimi-Stipendium der Mörderischen Schwestern (nur Frauen)
Mrz 15 um 1:00

Unterstützt wird die Arbeit an einem Projekt. Dies kann sein: Kriminalroman oder Sammlung eigener Krimikurzgeschichten. Bewerben können sich alle deutschsprachigen Autorinnen (nur Frauen!).

Dotation: 500 EUR/Monat (Sept. – Nov.)

Das Stipendium wird anonym vergeben. Deshalb kennzeichnen Sie bitte alle Unterlagen mit einem
selbstgewählten siebenstelligen Code bestehend aus Buchstaben und Zahlen.

Einreichen: Exposé (6-fach und anonymisiert), max. 2 Seiten; 20-seitige Leseprobe des Textes, der im Rahmen des Stipendiums bearbeitet werden soll (6-fach und anonymisiert); ausgefülltes Datenblatt (per E-Mail anfordern!); Biographie; Bibliographie

Die kompletten Bewerbungsunterlagen sind schriftlich einzureichen bei der Jurysekretärin. Adresse und Bewerbungsunterlagen sind anzufordern unter stipendium@moerderische-schwestern.eu

Link

Mrz
20
Di
Schreibwettbewerb BlogQ5 (Kurzprosa)
Mrz 20 um 0:00

Gesucht werden unveröffentlichte Kurzgeschichten zum Thema „Weil Du mir so fehlst – Geschichten von Leben und Tod“. 

Dotation: 400 EUR, Publikation, Belegexemplar

Maximal vier Normseiten als Attachment mit dem Benennung Vorname_Nachname_Titel.doc per E-Mail an: info@quintessenz-manufaktur.de

Link

Mrz
31
Sa
Syltse Lyrikzeitung (Beitrag)
Mrz 31 um 0:00

Gesucht sind Lyrik und lyrische Kurzprosa, Thema frei.

Dotation: Publikation, Freiexemplar

Einsendung per E-Mail als *.doc, *.pdf oder *.txt inklusive Kurzvita und Postadresse an Lyrikzeitung@eclipso.de

Link

Apr
14
Sa
Lichtungen (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Apr 14 um 2:00

4 Hefte/Jahr, keine Themen, Einsendung jederzeit, Beiträge müssen unveröffentlicht sein, Umfang: Lyrik 10-15 Gedichte, Kurzprosa 3-4 Erzählungen zu je max. 20 Seiten, Romanauszüge bis max. 20 Seiten. Da wir Lyrik als einen unserer Schwerpunkte sehen, freuen wir uns besonders über Lyrik-Einsendungen!

Dotation: kleines Honorar

Alle Texte inklusive einer Kurzbiografie sind in EINEM Dokument als *.rtf oder *.doc(x) ausschließlich per E-Mail zu senden an redaktion@lichtungen.at

Link

Apr
15
So
DUM 86 (Literaturzeitschrift / Beitrag)
Apr 15 um 2:00

Prosatext (max. 5 Normseiten) oder max. 5 Gedichte
zum Thema „NACHRED – Imitsch & Tratsch“ (Dialektausgabe)

Kurzvita und Text als (Word-) Attachment per Mail an dummail@gmx.at

Link

Etcetera 72 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Apr 15 um 2:00

Beitrag zum Thema „Der Tanz auf dem Vulkan: Heiße Wissen – oder – Was bringt Sie zum Glühen?“. Gesucht sind Essays, Prosa und Lyrik im Umfang von max. 5 Normseiten.

Dotation: Publikation

Einsendung als Word-Datei inkl. Kurzvita (4 Zeilen) und Postadresse per Mail  an redaktion@litges.at

Link

Apr
30
Mo
Künstlerhaus Edenkoben (Stipendium)
Apr 30 um 0:00

Das Edenkoben-Stipendium ist ein Anwesenheitsstipendium; ein durchgehender Aufenthalt ist somit verpflichtend. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten haben während ihres Stipendiums ihren festen Wohnsitz in Edenkoben.

Im Künstlerhaus leben und arbeiten gleichzeitig bis zu 5 Autoren/Autorinnen und 1 bildender Künstler/Künstlerin. Die Aufenthaltsdauer ist variabel, beträgt aber in der Regel 5 Monate. Die Stipendiaten erhalten eine monatliche Zuwendung von 1.200 Euro. Darüber hinaus werden die Kosten der An- und Abreise erstattet. Der Aufenthalt im Künstlerhaus Edenkoben ist kostenfrei.

Bewerbung mit
1. Lebenslauf mit künstlerischem Werdegang und bisherigen Förderungen.
2. Begründung bezüglich der Wahl des Stipendiums und Erläuterung der künstlerischen Ziele während des geplanten Stipendien-Aufenthaltes (maximal eine Seite DIN A4)
3. Den Nachweis einer Veröffentlichung (selbstständig oder Anthologie; ausgenommen sind Veröffentlichungen im Selbstverlag) z.B. durch die Nennung der ISBN-Nummer oder Kopie des Umschlags, Inhaltsverzeichnisses o.ä.
4. Mindestens 3, jedoch maximal 6 veröffentlichte oder unveröffentlichte Texte künstlerischen Arbeitens (insgesamt maximal 20 Seiten).
5. Angabe, ob Sie sich für ein 5-monatiges oder 2-monatiges Stipendium bewerben.

postalisch an:
Künstlerhaus Edenkoben der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, Klosterstraße 181, D-67480 Edenkoben
oder per E-Mail an:
buero@kuenstlerhaus-edenkoben.de

Link

Mai
12
Sa
außer.dem (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Mai 12 um 0:00

Neue Texte sind jederzeit willkommen, es sind keine Themen vorgegeben. Die Einsendung soll aus maximal 10 Gedichten oder einem Text à max. 8 Normseiten bestehen. Auf jeder Seite soll der AutorInnenname stehen

Dotation: Publikation

Den Text gemeinsam mit dem Namen und der Adresse sowie einer kurzen (max. 160 Zeichen) Biobibliographie in eine Word-, pdf- oder odt-Datei verpacken. Als Anhamg per E-Mail mit dem Betreff „texteinsendung an ausser.dem“ an:  text@ausserdem.de

Link

Mai
31
Do
Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds e.V.
Mai 31 um 0:00

Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die bereits ein von ihnen nicht selbst finanziertes eigenständiges literarisches Buch in einem deutschsprachigen Verlag veröffentlicht haben. Werkstipendien werden zur Förderung eines literarisch hochrangigen Projekts vergeben.

Maximale Stipendienhöhe: 2.000 €/Monat
Maximale Stipendienlaufzeit: 1 Jahr

Bitte senden Sie

  • einen formlosen Antrag mit Name, Adresse, (E-Mail-Adresse), Alter; Ausbildung, Tätigkeitsbereich; Verzeichnis der bisherigen Buchveröffentlichungen mit Verlagsangabe; Information über gleichzeitige Anträge bei anderen Stellen; Bankverbindung
  • Kostenbegründung undAngabe über die Dauer des beantragten Stipendiums
  • Projektbeschreibung/Exposé
  • Manuskriptprobe: der Auszug aus dem Werk, für das die Förderung beantragt wird, sollte ca. 20 Seiten umfassen. Die Angaben werden nur für Zwecke der Antragsbearbeitung verwendet. Im Falle einer Förderung wird jedoch vorausgesetzt, dass die Förderungsempfänger mit der Veröffentlichung ihres Namens in den Berichten des Literaturfonds einverstanden sind

an: Deutscher Literaturfonds e.V., Alexandraweg 23, D–64287 Darmstadt

Link

 

Jun
30
Sa
poet in residence 2019 (Lyrik-Stipendium)
Jun 30 um 20:13

3-Monats-Stipendium mit Residenzpflicht in Dresden vom 6.1. bis 31.3.2019. Die in der Zeit des Stipendiums entstehenden lyrischen
Arbeiten sollen einen Bezug zur Stadt Dresden oder der sächsischen Kulturlandschaft erkennen lassen

Dotation: 900 EUR/Monat und kostenfreie Unterkunft

AutorInnen bewerben sich bitte mit einer Liste bisheriger Veröffentlichungen und drei Textproben mittels Bewerbungsformular
per E-Mail an info@literarisches-dresden.de

Link

Jul
15
So
DUM 87 (Literaturzeitschrift / Beitrag)
Jul 15 um 2:00

Prosatext (max. 5 Normseiten) oder max. 5 Gedichte
zum Thema „NACHSCHLAG – Brot & Prügel“

Kurzvita und Text als (Word-) Attachment per Mail an dummail@gmx.at

Link

Etcetera 73 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Jul 15 um 2:00

Beitrag zum Thema „Höhle: Über Bären und andere Menschen“. Gesucht sind Essays, Prosa und Lyrik im Umfang von max. 5 Normseiten.

Dotation: Publikation

Einsendung als Word-Datei inkl. Kurzvita (4 Zeilen) und Postadresse per Mail  an redaktion@litges.at

Link

Sep
15
Sa
DUM 88 (Literaturzeitschrift / Beitrag)
Sep 15 um 2:00

Prosatext (max. 5 Normseiten) oder max. 5 Gedichte
zum Thema „NACHT – Schlaf & Vogel“

Kurzvita und Text als (Word-) Attachment per Mail an dummail@gmx.at

Link

Etcetera 74 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Sep 15 um 2:00

Beitrag zum Thema „Körper:Teile. Von Monstern und …“. Gesucht sind Essays, Prosa und Lyrik im Umfang von max. 5 Normseiten.

Dotation: Publikation

Einsendung als Word-Datei inkl. Kurzvita (4 Zeilen) und Postadresse per Mail  an redaktion@litges.at

Link

Sep
16
So
Lichtungen (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Sep 16 um 2:00

4 Hefte/Jahr, keine Themen, Einsendung jederzeit, Beiträge müssen unveröffentlicht sein, Umfang: Lyrik 10-15 Gedichte, Kurzprosa 3-4 Erzählungen zu je max. 20 Seiten, Romanauszüge bis max. 20 Seiten. Da wir Lyrik als einen unserer Schwerpunkte sehen, freuen wir uns besonders über Lyrik-Einsendungen!

Dotation: kleines Honorar

Alle Texte inklusive einer Kurzbiografie sind in EINEM Dokument als *.rtf oder *.doc(x) ausschließlich per E-Mail zu senden an redaktion@lichtungen.at

Link

Sep
30
So
Literaturpreis der noon Foundation 2018
Sep 30 um 0:00

Je Autor/Autorin darf ein unveröffentlichter Prosatext bzw. Manuskriptfragment (ca. 30‐100 Seiten) zum Thema „Aufstieg durch Bildung“ eingesandt werden. Auch bereits veröffentlichte Texte können vom Autor/von der Autorin eingereicht werden, sofern sie nach dem 30.09.2016 erstmalig publiziert wurden.

Dotation: 4.000 EUR

Erklärung zur Autorenschaft, Anonymisierung, Formalita: http://www.noon-foundation.de/wp-content/uploads/2017/10/Literaturpreis-Aufstieg-durch-Bildung-2018-Ausschreibung.pdf.

Einsendungen an: litpreis@noon-foundation.de

Link

Nov
11
So
außer.dem (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Nov 11 um 0:00

Neue Texte sind jederzeit willkommen, es sind keine Themen vorgegeben. Die Einsendung soll aus maximal 10 Gedichten oder einem Text à max. 8 Normseiten bestehen. Auf jeder Seite soll der AutorInnenname stehen

Dotation: Publikation

Den Text gemeinsam mit dem Namen und der Adresse sowie einer kurzen (max. 160 Zeichen) Biobibliographie in eine Word-, pdf- oder odt-Datei verpacken. Als Anhamg per E-Mail mit dem Betreff „texteinsendung an ausser.dem“ an:  text@ausserdem.de

Link