Ausschreibungen

Literarische Ausschreibungen

Wettbewerbe, Stipendien, Publikationsmöglichkeiten …
Wir übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte der Ausschreibungen.

Mai
15
Mo
Genusskrimi
Mai 15 um 0:00

Die KSB-Media GmbH veröffentlicht seit Herbst 2012 sogenannte GenussKrimis. Wobei Genuss breit anzusehen ist, dies kann Essen und Trinken, Kunst, Kultur, Tanzen usw. sein. Die Handlung oder die
handelnden Personen sollten also etwas mit Genuss zu tun haben.
Wir suchen Autorinnen und Autoren für Kriminalromane, für unsere GenussKrimis, Thriller oder Horror.

Dotation: 16 % vom tatsächlich erzielten Nettoerlös.

Link

Mai
22
Mo
12. Nacht der schlechten Texte 2017 (Literaturpreis)
Mai 22 um 2:00

Ziel ist es, AutorInnen zu ermöglichen, frei von konventionellen Mustern neue literarische Ausdrucksformen zu schaffen. Teilnahmeberechtigt sind alle deutschsprachigen AutorInnen unabhängig von Nation, Alter, Erfolg, Bekanntheitsgrad.

Dotation: 700 EUR

Beizulegen auf einem Extrablatt: Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer. Text in der Länge von max. 7 Normseiten bitte senden an bitte 4-fach an:

Verein WORT-WERK, Franz–Krainer-Straße 50, A-9500 Villach

Link

Mai
26
Fr
Dixi Kinderliteraturpreis 2017
Mai 26 um 0:00

Kategorie Text:
Alle Talente, die noch kein Kinder- oder Jugendbuch in einem professionellen Verlag veröffentlicht haben, können ihre Texte einsenden. Beiträge in Zeitschriften oder Anthologien, Veröffentlichungen in Eigenverlagen oder Online-Publikationen sind kein Ausschließungsgrund für eine Einreichung. Es gibt keine thematischen oder inhaltlichen Vorgaben. Die eingereichten Texte sollen eine Maximallänge von 10 Manuskriptseiten (Zeilenabstand 1,5; Schriftgröße 12 Punkt) nicht überschreiten. Bei einem umfangreicheren Projekt bitte zusätzlich zur Textprobe eine kurze Inhaltsangabe schicken.

Kategorie Kinderlyrik:
Auch hier können alle AutorInnen einreichen, die bisher noch nie ein Kinder- oder Jugendbuch publiziert haben (siehe Kategorie Text). Gedichte jeder Art, gereimt oder ungereimt, sind uns willkommen!

Dotation: Die GewinnerInnen werden im Rahmen eines Tutoriums mit renommierten Kinder- und JugendbuchautorInnen an ihren Texten arbeiten und schriftstellerisches Know-How erwerben.

Zusendung inkl. kurzen Lebenslauf und Angabe des Geburtsjahres in einfacher Ausführung per E-Mail oder per Post an:
Institut für Jugendliteratur, Frau Barbara Mladek, Mayerhofgasse 6, A-1040 Wien
office@jugendliteratur.net

Link

Mai
31
Mi
Ralf Bender-Preis 2017
Mai 31 um 0:00

Zugelassen sind Geschichten, die noch in keinem Medium veröffentlicht worden sind. Gefragt sind Kreativität und Lokalkolorit. Die Geschichten müssen an Originalschauplätzen im Bayerischen Wald spielen. Dazu zählen ausschließlich die Landkreise Freyung-Grafenau, Regen, Deggendorf, Passau, Straubing und Cham. Die Kurzgeschichten dürfen eine Länge von fünfzehn DIN-A4-Seiten (60 Zeichen pro Zeile, 30 Zeilen pro Seite) nicht überschreiten. Ansonsten sind der Fantasie in Art und Ausführung keine Grenzen gesetzt.

Dotation: 1.500 EUR, 3 x 150 EUR, Sachpreise und Publikation in einer Anthologie

Ihre Kurzgeschichte inklusive kurzem Lebenslauf und Portraitfoto (farbig) schicken Sie bis zum 31. Mai 2017  (Datum des Poststempels zählt) an: edition golbet, Kirchplatz 8, D-94513 Schönberg
oder elektronisch an: info@edition-golbet.de

Link

SF – Anthologiebeitrag (Kurzprosa)
Mai 31 um 0:00

Gesucht sind Science-Fiction-Geschichten zum Thema "DAS ERZ DER ENGEL" (Details),

Dotation: Publikation, Belegexemplar, anteiliges AutorInnenhonorar

Einsendungen per Email als *.doc, *.docx, *.rtf, *.odt, *.txt. Die Dateinamen sollten den AutorInnennamen und den Titel des Beitrags enthalten (Schreibweise: nachname_vorname_beitragstitel.*). Bitte eine Vita mitschicken, verfasst in der dritten Person, mit aktueller Anschrift

an michael@haitel.de

Link

Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds e.V.
Mai 31 um 0:00

Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die bereits ein von ihnen nicht selbst finanziertes eigenständiges literarisches Buch in einem deutschsprachigen Verlag veröffentlicht haben. Werkstipendien werden zur Förderung eines literarisch hochrangigen Projekts vergeben.

Maximale Stipendienhöhe: 2.000 €/Monat
Maximale Stipendienlaufzeit: 1 Jahr

Bitte senden Sie

  • einen formlosen Antrag mit Name, Adresse, (E-Mail-Adresse), Alter; Ausbildung, Tätigkeitsbereich; Verzeichnis der bisherigen Buchveröffentlichungen mit Verlagsangabe; Information über gleichzeitige Anträge bei anderen Stellen; Bankverbindung
  • Kostenbegründung undAngabe über die Dauer des beantragten Stipendiums
  • Projektbeschreibung/Exposé
  • Manuskriptprobe: der Auszug aus dem Werk, für das die Förderung beantragt wird, sollte ca. 20 Seiten umfassen. Die Angaben werden nur für Zwecke der Antragsbearbeitung verwendet. Im Falle einer Förderung wird jedoch vorausgesetzt, dass die Förderungsempfänger mit der Veröffentlichung ihres Namens in den Berichten des Literaturfonds einverstanden sind

an: Deutscher Literaturfonds e.V., Alexandraweg 23, D–64287 Darmstadt

Link

 

Jun
5
Mo
InselschreiberIn Sylt 2018 (Prosa)
Jun 5 um 2:00

8-Wochen-Stipendium für deutschsprachige AutorInnen auf der Insel Sylt. Es gilt Präsenzpflicht, die Termine werden abgestimmt. Bewerbung mit Essay/Erzählung zum Thema: „Wandel und Identität“ (ca. 4 Normseiten) von AutorInnen, die bereits monografisch publiziert haben.

Dotation: kostenfreies Wohnen plus 2.000 EUR

Dem Essay/der Erzählung hinzuzufügen ist ein Lebenslauf. Einsendung per E-Mail an inselschreiber@syltfoundation.com

Link

Jun
15
Do
Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2017
Jun 15 um 0:00

Der Preis wird an SchriftstellerInnen vergeben, die erstmals mit einem eigenständigen  Werk auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur an die Öffentlichkeit treten.

Es können eingereicht werden:
a) Manuskripte und Illustrationen bisher unveröffentlichter Kinder- und Jugendbücher
b) Manuskripte und Illustrationen von im Druck befindlichen Kinder- und Jugendbüchern
c) Kinder- und Jugendbücher, die seit dem 15. Juni des vorangegangenen Ausschreibungsjahres erschienen sind

Dotation (gesamt): 8.000 EUR

Die Mindestwortanzahl von Texten liegt bei 500 (fünfhundert) Wörtern. Manuskripte sind 5-fach in Papierform – gedruckt oder maschinenschriftlich im Format DinA4, 12 pt, 1facher Zeilenabstand – fortlaufend nummeriert und geheftet einzureichen. Jedem Exemplar ist der genormte Einsendebogen vollständig ausgefüllt beizufügen sowie eine kurze Inhaltsangabe (Exposé) des Werkes und eine Kurzbiographie der Autorin/des Autors.

Einsenden an:
Stadtbibliothek, Peterstraße 3, D-26121 Oldenburg

Link

DUM 83 (Literaturzeitschrift / Beitrag)
Jun 15 um 2:00

Prosatext (max. 5 Normseiten) oder max. 5 Gedichte
zum Thema „Bart – von Voll bis Simpson“

Kurzvita mitsenden!

Einsendungen per E-Mail mit Word-Dokument als Attachment an dummail@gmx.at

Link

Jun
17
Sa
FRIEDENLIEBEN-Anthologie (alle Genres)
Jun 17 um 0:00

Der Inhalt der eingesandten Texte muss eine zwanglose Verbindung zum Begriff „Frieden“ erlauben. Das Genre ist frei.

Dotation (gesamt): 1.000 EUR, Publikation

Die maximale Länge sind 25 Normseiten. Zusätzlich sind beizufügen: Kurzvita mit bio‑/ bibliografischen Angaben (max. 5 Zeilen), eine unterzeichnete Erklärung darüber, dass die Texte selbst verfasst sind und noch nicht anderweitig, auch nicht im Internet und auf öffentlichen Lesungen, veröffentlicht wurden, dass Rechte Dritter, insbesondere fremde Persönlichkeitsrechte, nicht  verletzt werden und der/die Autor/in sich mit den Ausschreibungsbedingungen einverstanden erklärt.

Link

Jun
30
Fr
Dresdner Lyrikpreis 2018
Jun 30 um 0:00

Teilnahmeberechtigt sind AutorInnen, die in Europa leben und in deutscher oder tschechischer Sprache schreiben und von denen mindestens drei Veröffentlichungen entweder in Buchform (auch innerhalb einer Anthologie) oder in Literaturzeitschriften voliegen.
Eingereicht werden sollen mindestens 6 und höchstens 10 selbstverfasste Gedichte in fünffacher maschinen- oder computergeschriebener Ausfertigung und eine knappe biobibliographische Darstellung mit aktueller Anschrift. Auf den Texten darf der eigene Name nicht erscheinen. Stattdessen muss ein Kennwort auf allen Textseiten sowie auf der gesonderten Biobibliographie angeben werden.

Dotation: 5.000 EUR

Einsendung an:
Literaturhaus Villa Augustin, Andrea O‘Brien, Förderverein für das Erich Kästner Museum/Dresdner Literaturbüro e.V., Antonstraße 1, D-01097 Dresden

Link

Literatur-Stipendium der Lydia Eymann Stiftung
Jun 30 um 0:00

Die Lydia Eymann-Stiftung lädt AutorInnen ein, sich für das Stipendium 2018/2019 zu bewerben. Dieses dauert von Anfang April 2018 bis Ende März 2019.

Das Stipendium richtet sich an AutorInnen, die erste eigenständige Publikationen in deutscher Sprache vorweisen können und bereit sind, während der Dauer des Stipendiums in Langenthal Wohnsitz zu nehmen. Das Stipendium beinhaltet die Unterkunft in einer loftähnlichen Wohnung in Langenthal. Zusätzlich ermöglicht ein monatlicher Beitrag von 3’000 Franken eine Zeitspanne unabhängigen Schaffens.

Interessierte senden ihre Bewerbung, Auflistung der Publikationen, sowie Textproben in elektronischer Form an die LE-Stiftung: stipendium@le-stiftung.ch

Link

Märchen-Anthologie 2017 (1001 Nacht)
Jun 30 um 0:00

Für die Märchen-Anthologie Märchen aus 1001 Nacht Update 1.1: „Wer braucht schon einen Dschinn?“werden „moderne“ Kurzgeschichten gesucht, die die Märchen aus 1001 Nacht neu erzählen. Jede Form von Abwandlung ist erlaubt, solange sie in Prosa gehalten ist.

Dotation: AutorInnenhonorar

Die Länge ist frei. Anhänge bitte als *.rtf plus AutorInnendaten und Postadresse per Mail an: machandelverlag@googlemail.com

Link

poet in residence 2018 (Lyrik-Stipendium)
Jun 30 um 20:13

3-Monats-Stipendium mit Residenzpflicht in Dresden vom 6.1. bis 31.3.2018. Die in der Zeit des Stipendiums entstehenden lyrischen
Arbeiten sollen einen Bezug zur Stadt Dresden oder der sächsischen Kulturlandschaft erkennen lassen

Dotation: 900 EUR/Monat und kostenfreie Unterkunft

AutorInnen bewerben sich bitte mit einer Liste bisheriger Veröffentlichungen und drei Textproben mittels Bewerbungsformular
per E-Mail an info@literarisches-dresden.de

Link

Jul
15
Sa
& Radieschen (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Jul 15 um 2:00

Unveröffentlichter Textbeitrag zum Thema
„Mord & Totschlag“

max. 8 000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) als *.doc, *.rtf od. *.odt an redaktion@radieschen.at

Link

 

Jul
31
Mo
Magdeburger StadtschreiberIn 2018
Jul 31 um 0:00
7-monatiges (1. März – 30. Sept. 18) Präsenzstipendium im Magedburg für AutorInnen, die bereist mind. eine selbstständige Veröffentlichung haben.
Dotation: freies Wohnen plus 1.200 EUR/Monat
Einsendung einer bisher unveröffentlichten aktuellen Textprobe, die eine Länge von 5 Normseiten nicht überschreitet, gemeinsam mit einem Motivationsschreiben, einer Vita und einer Bibliografie an:
Aug
15
Di
DUM 84 (Literaturzeitschrift / Beitrag)
Aug 15 um 2:00

Prosatext (max. 5 Normseiten) oder max. 5 Gedichte
zum Thema „Balz – von Romantisch bis unterm Tisch“

Kurzvita mitsenden!

Einsendungen per E-Mail mit Word-Dokument als Attachment an dummail@gmx.at

Link

Aug
31
Do
Elias Canetti-Stipendium (WienerInnen)
Aug 31 um 0:00

Voraussetzung für bewerberInnen ist Geburtsort Wien und/oder seit mindestens drei Jahren Wohnsitz in Wien

Dotation: Jahresstipendium 12 x 1.500 EUR

Lebenslauf samt Publikationsliste (maximal 5.000 Zeichen),
Arbeitsprobe jenes literarischen Werkes, für das ein Stipendium gewährt werden soll (maximal 25.000 Zeichen) und
Exposé
beziehungsweise Projektbeschreibung (maximal 5.000 Zeichen)

Als Ausdruck (in einfacher Version) sowie als PDF-Files (eine Datei mit allen notwendigen Bewerbungsunterlagen) an das Literaturreferat geschickt.
Magistratsabteilung 7, MA 7 – Literatur, Friedrich-Schmidt-Platz 5, A-1080 Wien
und: ines.lechner@wien.gv.at

Link

Lyrikwettbewerb »Wachtberger Kugel« 2018
Aug 31 um 0:00

Eingereicht werden können eines oder mehrere Gedichte im Gesamtumfang von max. vier Normseiten. Die eingereichten Gedichte sollen unveröffentlicht sein, das Motto des Wettbewerbes ist »Komische Lyrik« – als Einsendungen werden demnach heitere, witzige, komische Gedichte erwartet.

Dotation: 300, 200, 100 EUR, Publikation

Einsendung anonymisiert mittels Kennwort plus eine gesonderte Datei als E-Mail-Anhang mit folgenden persönlichen Daten: Vorname und Name, Postanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Kennwort, Aufzählung der eingereichten Gedichte (Überschriften) sowie eine Kurz-Biobibliografie
an: Lyrik@wachtberger-kugel.de

Link

Thriller-Manuskriptpreis des Holzbaumverlages
Aug 31 um 0:00

Gesucht werden unveröffentlichte Thriller-Manuskripte.

Das beste eingereichte Manuskript wird im Holzbaum Verlag als Buch veröffentlicht und die Autorin bzw. der Autor darf sich über einen Verlagsvertrag (mit üblichem Autorenhonorar und 1.000 Euro Vorschuss bei Veröffentlichung) freuen.

Einsendung inklusive Exposé und Lebenslauf per Mail an: office@holzbaumverlag.at

Link

Sep
1
Fr
Polly – Preis für Politische Lyrik 2017
Sep 1 um 0:00

Einsendung von bis zu 3 Beiträgen zum Thema „Europa“. Sie sind nicht an Versmaße oder Reimschemen gebunden; es soll sich jedoch erkennbar um Lyrik handeln und nicht um durchgängige Prosatexte.

Dotation: 1.000, 500 und 250 EUR plus Publikation

Wettbewerbsbeiträge und Kurzvita an: polly@readus.de

Link

Sep
30
Sa
lime_lab_3 Hörspielwettbewerb
Sep 30 um 0:00

Einzureichen sind bisher nicht veröffentlichte Hörspiel-Projekte in deutscher Sprache, präsentiert durch einen Textauszug aus dem Hörspiel (10 bis 15 Seiten) und ein zweiseitiges Exposé, in dem der Inhalt des gesamten Hörspiels sowie das Konzept der Umsetzung vorgestellt wird.

Dotation: 4.000 EUR (lime_lab Preis) sowie die Realisierung des Hörspiels, 1.800 EUR (Förderpreis)

Die Einreichung ist anonym in fünffacher, gehefteter Ausfertigung gemeinsam mit einem verschlossenen Kuvert, in dem der Titel des Textes, Name, Anschrift,
E-Mail-Adresse und Telefonnummer der Autorin/des Autors enthalten sein müssen, mit dem Kennwort lime_lab_3 an folgende Adresse zu senden:
Akademie Graz, Neutorgasse 42, A-8010 Graz

Link

Okt
15
So
& Radieschen (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Okt 15 um 2:00

Unveröffentlichter Textbeitrag zum Thema
„Freund & Feind“

max. 8 000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) als *.doc, *.rtf od. *.odt an redaktion@radieschen.at

Link

 

Nov
30
Do
Genusskrimi
Nov 30 um 0:00

Die KSB-Media GmbH veröffentlicht seit Herbst 2012 sogenannte GenussKrimis. Wobei Genuss breit anzusehen ist, dies kann Essen und Trinken, Kunst, Kultur, Tanzen usw. sein. Die Handlung oder die handelnden Personen sollten also etwas mit Genuss zu tun haben.
Wir suchen Autorinnen und Autoren für Kriminalromane, für unsere GenussKrimis, Thriller oder Horror. Jährlich erscheinen 12 neue Titel.

Dotation: 16 % vom tatsächlich erzielten Nettoerlös.

Einsendungen an: vertrieb@ksb-media.de

Link

Mrz
15
Do
Krimi-Stipendium der Mörderischen Schwestern (nur Frauen)
Mrz 15 um 1:00

Unterstützt wird die Arbeit an einem Projekt. Dies kann sein: Kriminalroman oder Sammlung eigener Krimikurzgeschichten. Bewerben können sich alle deutschsprachigen Autorinnen (nur Frauen!).

Dotation: 500 EUR/Monat (Sept. – Nov.)

Das Stipendium wird anonym vergeben. Deshalb kennzeichnen Sie bitte alle Unterlagen mit einem
selbstgewählten siebenstelligen Code bestehend aus Buchstaben und Zahlen.

Einreichen: Exposé (6-fach und anonymisiert), max. 2 Seiten; 20-seitige Leseprobe des Textes, der im Rahmen des Stipendiums bearbeitet werden soll (6-fach und anonymisiert); ausgefülltes Datenblatt (per E-Mail anfordern!); Biographie; Bibliographie

Die kompletten Bewerbungsunterlagen sind schriftlich einzureichen bei der Jurysekretärin. Adresse und Bewerbungsunterlagen sind anzufordern unter stipendium@moerderische-schwestern.eu

Link

Jun
30
Sa
poet in residence 2019 (Lyrik-Stipendium)
Jun 30 um 20:13

3-Monats-Stipendium mit Residenzpflicht in Dresden vom 6.1. bis 31.3.2019. Die in der Zeit des Stipendiums entstehenden lyrischen
Arbeiten sollen einen Bezug zur Stadt Dresden oder der sächsischen Kulturlandschaft erkennen lassen

Dotation: 900 EUR/Monat und kostenfreie Unterkunft

AutorInnen bewerben sich bitte mit einer Liste bisheriger Veröffentlichungen und drei Textproben mittels Bewerbungsformular
per E-Mail an info@literarisches-dresden.de

Link