Ausschreibungen

Literarische Ausschreibungen

Wettbewerbe, Stipendien, Publikationsmöglichkeiten …
Wir übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte der Ausschreibungen.

Apr
30
Mo
Grenzgänger (Rechercheförderung)
Apr 30 um 0:00

Grenzgänger ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung, das in Kooperation mit dem LCB durchgeführt wird. Unterstützt werden Recherchen für deutschsprachige Veröffentlichungen in einigen Ländern Afrikas, Asiens und Europas. Wenn Sie Informationen aus erster Hand sammeln, authentische Orte besuchen und in ihren Werken einen eigenen, neuen Blick wagen wollen, können Sie sich bewerben. Das Genre der Werke kann von literarischer und essayistischer Prosa, Lyrik, Fototextbänden, Kinder- und Jugendbuchliteratur über Drehbücher für Dokumentar- und Spielfilme bis hin zu Hörfunkbeiträgen und Multimedia-Produktionen reichen.

Bewerbungen können jeweils zwischen dem 1. März und 30. April sowie zwischen dem 1. September und 31. Oktober über das Online-Bewerberportal der Robert Bosch Stiftung eingereicht werden.

Künstlerhaus Edenkoben (Stipendium)
Apr 30 um 0:00

Das Edenkoben-Stipendium ist ein Anwesenheitsstipendium; ein durchgehender Aufenthalt ist somit verpflichtend. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten haben während ihres Stipendiums ihren festen Wohnsitz in Edenkoben.

Im Künstlerhaus leben und arbeiten gleichzeitig bis zu 5 Autoren/Autorinnen und 1 bildender Künstler/Künstlerin. Die Aufenthaltsdauer ist variabel, beträgt aber in der Regel 5 Monate. Die Stipendiaten erhalten eine monatliche Zuwendung von 1.200 Euro. Darüber hinaus werden die Kosten der An- und Abreise erstattet. Der Aufenthalt im Künstlerhaus Edenkoben ist kostenfrei.

Bewerbung mit
1. Lebenslauf mit künstlerischem Werdegang und bisherigen Förderungen.
2. Begründung bezüglich der Wahl des Stipendiums und Erläuterung der künstlerischen Ziele während des geplanten Stipendien-Aufenthaltes (maximal eine Seite DIN A4)
3. Den Nachweis einer Veröffentlichung (selbstständig oder Anthologie; ausgenommen sind Veröffentlichungen im Selbstverlag) z.B. durch die Nennung der ISBN-Nummer oder Kopie des Umschlags, Inhaltsverzeichnisses o.ä.
4. Mindestens 3, jedoch maximal 6 veröffentlichte oder unveröffentlichte Texte künstlerischen Arbeitens (insgesamt maximal 20 Seiten).
5. Angabe, ob Sie sich für ein 5-monatiges oder 2-monatiges Stipendium bewerben.

postalisch an:
Künstlerhaus Edenkoben der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, Klosterstraße 181, D-67480 Edenkoben
oder per E-Mail an:
buero@kuenstlerhaus-edenkoben.de

Link

Werkkreis Literatur der Arbeitswelt – Anthologiebeitrag
Apr 30 um 0:00

Die literarische kritische Auseinandersetzung und die konkrete Utopie zur Digitalisierung und zur New Economy (Grundlegende Veränderung der Wirtschaft
durch den Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien über alle Bereiche hinweg) sind Ziel und Zweck dieser Anthologie.

Dotation: 500,– und Publikation

Die eingereichten Texte sollen die Schriftgröße 12 Punkt haben und drei bis vier Normseiten nicht übersteigen. Es können bis zu drei Texte eingereicht werden. Wenn nur ein Fließtext eingesendet wird, sollte dieser nicht mehr als neun Normseiten haben. Die Textseiten sind jeweils mit dem Vor- und Nachnamen, der Adresse in einer Zeile und darunter mit dem Texttitel und mittig mit der Seitenzahl zu kennzeichnen. Zur besseren Verständigung sind auch E-Mail-Adresse und Telefon-Nummern nützlich.

Bitte senden Sie je 1 Kopie Ihrer Texte als Ausdruck per Post (mit Büroklammern versehen) und per E-Mail an jede der folgenden 4 Adressen:
Werkkreis Literatur der Arbeitswelt e.V., Wolf-Dieter Krämer, Fasanenstraße 41a, D-85757 Karlsfeld (wdkra@o2online.de)

Werkkreis-Werkstatt Nürnberg/Fürth, Brigitte Stenzhorn, Postfach 2526, D-90715 Fürth (werkkreis-literatur@stenzhorn.de)

Thorsten Trelenberg, Große Marktstr. 1, D-58239 Schwerte (thorsten.trelenberg@web.de)

Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di, Dr. Marita Panzer, Klausenburger Str. 11, D-93057 Regensburg (maritapanzer@t-online.de)

Link

Exil Literaturpreis 2018 (Prosa, Lyrik, Drama)
Apr 30 um 2:00

Teilnahmeberechtigt sind Personen, die seit mindestens einem halben Jahr in Österreich leben und die aus einer anderen Kultur und Erstsprache kommen. Alle Arbeiten müssen in deutscher Sprache eingereicht werden und bis zum Zeitpunkt der Einreichung unveröffentlicht sein. Die Texte sollen sich im weitesten Sinne mit den Themen Integration, Identität, Fremdsein, Anderssein, Leben zwischen Kulturen auseinandersetzen.

Dotation
f. Prosa: 3.000, 2.000, 1.500 EUR
f. Lyrik: 1.500 EUR
f. Drama: 3.000 EUR
und Sonderpreise

Der Text darf max. 10 Normseiten haben und wird in 4-facher Ausfertigung gemeinsam mit einer Kurzvita, einer Bibliografie, einem Foto und den Kontaktdaten eingeschickt
an:

Verein Exil, Stiftgasse 8, A-1070 Wien

Link

Gisela-Scherer-Stipendium 2019
Apr 30 um 2:00

3-Monatsstipendium mit Residenzpflicht von 1. Februar 2019 – 30. April 2019 für AutorInnen, die bereits publiziert haben. Das Gisela-Scherer Stipendium kann sowohl für Lyrik und Prosa als auch in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch vergeben werden.

Dotation: 1.500 EUR/Monat und kostenfreies Wohnen

Bewerbung mit Publikation, Fragebogen, Vita und Bibliografie

an:
Hausacher LeseLenz-Stipendium, z.Hd. Kulturamtsleiter Hartmut Märtin, Kultur- und Tourismusbüro, Hauptstraße 34, D-77756 Hausach

Link

 

Hausacher LeseLenz-Stipendien 2018
Apr 30 um 2:00

3-Monatsstipendium mit Residenzpflicht für Lyrik od. Prosa (1. Juli – 30. September 2018) und Kinderliteratur (15. Oktober 2018 – 15. Januar 2019) für AutorInnen, die bereits publiziert haben.

Dotation: 1.500 EUR/Monat und kostenfreies Wohnen

Bewerbung mit Publikation, Fragebogen, Vita und Bibliografie

an:
Hausacher LeseLenz-Stipendium, z.Hd. Kulturamtsleiter Hartmut Märtin, Kultur- und Tourismusbüro, Hauptstraße 34, D-77756 Hausach

Link

Mai
12
Sa
außer.dem (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Mai 12 um 0:00

Neue Texte sind jederzeit willkommen, es sind keine Themen vorgegeben. Die Einsendung soll aus maximal 10 Gedichten oder einem Text à max. 8 Normseiten bestehen. Auf jeder Seite soll der AutorInnenname stehen

Dotation: Publikation

Den Text gemeinsam mit dem Namen und der Adresse sowie einer kurzen (max. 160 Zeichen) Biobibliographie in eine Word-, pdf- oder odt-Datei verpacken. Als Anhamg per E-Mail mit dem Betreff „texteinsendung an ausser.dem“ an:  text@ausserdem.de

Link

Mai
14
Mo
13. Nacht der schlechten Texte (Literaturpreis)
Mai 14 um 2:00

Ziel ist es, AutorInnen zu ermöglichen, frei von konventionellen Mustern neue literarische Ausdrucksformen zu schaffen. Teilnahmeberechtigt sind alle deutschsprachigen AutorInnen unabhängig von Nation, Alter, Erfolg, Bekanntheitsgrad.

Dotation: 700 EUR

Beizulegen auf einem Extrablatt: Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer. Text in der Länge von max. 7 Normseiten bitte senden an bitte 4-fach an:

Verein WORT-WERK, Franz–Krainer-Straße 50, A-9500 Villach

Link

Mai
17
Do
Der Dackel #3 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Mai 17 um 0:00

Das Thema der dritten Nummer lautet: „Hochmut“. Erwünscht ist prinzipiell Kurzes und Kürzestes, wobei auch Längeres nach Absprache möglich ist. Inhaltlich begrüßt wird Komödiantisches ebenso wie Tragisches, jedoch wird der Satire möglicherweise der Vorzug gegeben werden.

Dotation: Publikation und 3 Freiexemplare

Gesucht werden Texte im Umfang von insgesamt bis zu 5400 Zeichen inklusive Leerzeichen sowie Bilder in Schwarzweiß (alle gängigen Bildformate). Mehrere Texte sollten in einer Datei zusammengefaßt werden, die Datei selbst sollte nicht mehr als 5 MB haben und einmal als bearbeitbare Version, also rtf., .doc, .docx oder .odt, sowie einmal als .pdf an die Redaktion gesandt werden.

Link

Der Dackel-Wettbewerb Fortsetzungsroman
Mai 17 um 0:00

Der Wanderzirkus …
setzen Sie den Roman mit dem 3. Kapitel fort (max. 4.000 Zeichen).

Dotation: Publikation und 3 Freiexemplare

Einsendung per E-Mail an: redaktion@asphaltliteratur.com

Link

Mai
25
Fr
Dixi Kinderliteraturpreis 2018
Mai 25 um 0:00

Kategorie Text:
Alle Talente, die noch kein Kinder- oder Jugendbuch in einem professionellen Verlag veröffentlicht haben, können ihre Texte einsenden. Beiträge in Zeitschriften oder Anthologien, Veröffentlichungen in Eigenverlagen oder Online-Publikationen sind kein Ausschließungsgrund für eine Einreichung. Es gibt keine thematischen oder inhaltlichen Vorgaben. Die eingereichten Texte sollen eine Maximallänge von 10 Manuskriptseiten (Zeilenabstand 1,5; Schriftgröße 12 Punkt) nicht überschreiten. Bei einem umfangreicheren Projekt bitte zusätzlich zur Textprobe eine kurze Inhaltsangabe schicken.

Dotation: Die GewinnerInnen werden im Rahmen eines Tutoriums mit renommierten Kinder- und JugendbuchautorInnen an ihren Texten arbeiten und schriftstellerisches Know-How erwerben.

Zusendung inkl. kurzen Lebenslauf und Angabe des Geburtsjahres in einfacher Ausführung per E-Mail oder per Post an:
Institut für Jugendliteratur, Frau Juliane Zach, Mayerhofgasse 6, A-1040 Wien
office@jugendliteratur.net

Link

Mai
31
Do
Poesiealbum neu (Lyrikzeitschrift/Beitrag)
Mai 31 um 0:00

Gesucht werden Gedichte zum Thema „Meine Generation“.

Dotation: Publikation, Belegexemplar

Willkommen sind Einsendungen von bis zu drei, möglichst bislang unveröffentlichten Gedichten in deutscher Sprache (mit einer maximalen Länge von 40 Zeilen) 2-fach ausschließlich auf dem Postweg, zuzüglich Kurzvita (mit E-Mail-Adresse und Jahrgangsangabe) und kostenfreier Abdruckgenehmigung an: Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V., Haus des Buches, Gerichtsweg 28, D-04103 Leipzig

Link

 

Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds e.V.
Mai 31 um 0:00

Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die bereits ein von ihnen nicht selbst finanziertes eigenständiges literarisches Buch in einem deutschsprachigen Verlag veröffentlicht haben. Werkstipendien werden zur Förderung eines literarisch hochrangigen Projekts vergeben.

Maximale Stipendienhöhe: 2.000 €/Monat
Maximale Stipendienlaufzeit: 1 Jahr

Bitte senden Sie

  • einen formlosen Antrag mit Name, Adresse, (E-Mail-Adresse), Alter; Ausbildung, Tätigkeitsbereich; Verzeichnis der bisherigen Buchveröffentlichungen mit Verlagsangabe; Information über gleichzeitige Anträge bei anderen Stellen; Bankverbindung
  • Kostenbegründung undAngabe über die Dauer des beantragten Stipendiums
  • Projektbeschreibung/Exposé
  • Manuskriptprobe: der Auszug aus dem Werk, für das die Förderung beantragt wird, sollte ca. 20 Seiten umfassen. Die Angaben werden nur für Zwecke der Antragsbearbeitung verwendet. Im Falle einer Förderung wird jedoch vorausgesetzt, dass die Förderungsempfänger mit der Veröffentlichung ihres Namens in den Berichten des Literaturfonds einverstanden sind

an: Deutscher Literaturfonds e.V., Alexandraweg 23, D–64287 Darmstadt

Link

 

Jun
1
Fr
Alois Vogel-Literaturpreis 2018
Jun 1 um 2:00

AutorInnen, die in Österreich leben oder die österr. Staatsbürgerschaft haben, bewerben sich mit einem Text zum Thema „Wir sagen Unkraut“.

Dotation: 7.000 EUR

Der Text soll max. 15 Normseiten haben, zusätzlich ist eine Vita inkl. Bibliografie und Kontaktdaten zu senden. Alles 4-fach an:

PODIUM, „Alois Vogel-Literaturpreis“, Helferstorferstraße 5/1-2, A-1010 Wien

Link

Jun
10
So
4. Lyrikmond-Wettbewerb
Jun 10 um 0:00

Beim vierten Lyrikmond-Wettbewerb wird das Gedicht des Jahres 2018 gesucht. Denken Sie an den Themenbezug, also schauen Sie bitte rechtzeitig, ob Ihr Gedicht wirklich auf eine Themenseite beim Lyrikmond passt. Selbstverständlich sollte das Gedicht zumindest zum 21. Jahrhundert passen.

Dotation: 3x 150 EUR

Jede/r Teilnehmer/in kann je Quartal maximal drei bisher unveröffentlichte Gedichte über das Formular einsenden.

Link

Jun
15
Fr
Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2018
Jun 15 um 0:00

Der Preis wird an SchriftstellerInnen vergeben, die erstmals mit einem eigenständigen  Werk auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur an die Öffentlichkeit treten.

Es können eingereicht werden:
a) Manuskripte und Illustrationen bisher unveröffentlichter Kinder- und Jugendbücher
b) Manuskripte und Illustrationen von im Druck befindlichen Kinder- und Jugendbüchern
c) Kinder- und Jugendbücher, die seit dem 15. Juni des vorangegangenen Ausschreibungsjahres erschienen sind

Dotation (gesamt): 8.000 EUR

Die Mindestwortanzahl von Texten liegt bei 500 (fünfhundert) Wörtern. Manuskripte sind 5-fach in Papierform – gedruckt oder maschinenschriftlich im Format DinA4, 12 pt, 1facher Zeilenabstand – fortlaufend nummeriert und geheftet einzureichen. Jedem Exemplar ist der genormte Einsendebogen vollständig ausgefüllt beizufügen sowie eine kurze Inhaltsangabe (Exposé) des Werkes und eine Kurzbiographie der Autorin/des Autors.

Einsenden an:
Stadtbibliothek, Peterstraße 3, D-26121 Oldenburg

Link

Jun
22
Fr
Literaturpreis Floriana 2018
Jun 22 um 2:00

Die eingereichten Werke sollen in einem nachvollziehbaren Zusammenhang zum Thema „Verrat“ stehen. Formal unterliegen die Einsendungen keinen Beschränkungen.

Dotation: 7.000, 3.500, 2.000 EUR

Textlänge: 20 – 100 Normseiten (6-fach), Portraitfoto, Vita und ggf. Bibliografie einsenden an:

FLORIANA 2014, Marktgemeinde St. Florian,  z.H. Mag. Klaus Liedl, Kotzmannstraße 1, A-4490 St. Florian bei Linz

Link

Jun
30
Sa
Märchen-Anthologie 2018 (Märchen der Sammlung Ernst Moritz Arndt)
Jun 30 um 0:00

Für die Märchen-Anthologie Märchen der Sammlung Ernst Moritz Arndt Update 1.1.: „Und dann ein Handkuss vom Rattenkönig … Für diese Ausschreibung als 8. Band meiner Moderne-Märchen-Reihe werden Autoren gesucht, die Spaß daran haben, diese norddeutschen Märchen und Sagen neu zu erzählen. Jede Form von Abwandlung ist erlaubt, solange sie in Prosa gehalten ist.

Dotation: AutorInnenhonorar

Die Länge ist frei. Anhänge bitte als *.rtf plus AutorInnendaten und Postadresse per Mail an: machandelverlag@googlemail.com

Link

Reibeisen Nr. 36 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Jun 30 um 0:00

Bewerben Sie sich mit unveröffentlichter Lyrik (maximal 5 Werke) oder Kurzprosa (maximal 2 Werke à 10 DIN A4 Seiten). Textauszüge werden nur dann berücksichtigt, wenn sie für sich allein stehen können und schlüssig sind.

An Stelle des Namens und der Adresse sollen die Manuskripte mit einem Kennwort versehen werden. Die persönlichen Daten zum Kennwort (Name, Adresse, Vita, Foto) schicken/speichern Sie bitte als eigene Datei.

Einsendungen bitte per E-Mail an die Adresse redaktion@europa-literaturkreis.net

Link

poet in residence 2019 (Lyrik-Stipendium)
Jun 30 um 20:13

3-Monats-Stipendium mit Residenzpflicht in Dresden vom 6.1. bis 31.3.2019. Die in der Zeit des Stipendiums entstehenden lyrischen
Arbeiten sollen einen Bezug zur Stadt Dresden oder der sächsischen Kulturlandschaft erkennen lassen

Dotation: 900 EUR/Monat und kostenfreie Unterkunft

AutorInnen bewerben sich bitte mit einer Liste bisheriger Veröffentlichungen und drei Textproben mittels Bewerbungsformular
per E-Mail an info@literarisches-dresden.de

Link

Tolino-Media-Schreibwettbewerb 2018 (Jugendbuch)
Jun 30 um 23:59

Gesucht wird ein unveröffentlichtes Jugendbuch-Manuskript des Genres Young Adult Romance oder Young Adult Fantasy.

Dotation: Print- und e-book-Ausgabe

Mindestumfang: 55.000 Wörter, Einreichung als pdf, Exposee erwünscht. Einreichung als Upload.

Link

Jul
15
So
9. Geisterspiegel Anthologie (Kurzgeschichten)
Jul 15 um 0:00

Inseln mal nicht als Urlaubsziel, sondern als Handlungsorte für mystische oder Horrorgeschichten, für einen Mord oder anderen Kriminalfall, für Geschehnisse in ferner Vergangenheit, die heute zu Mythen und Legenden wurden, das ist der Ausgangspunkt für die 9. Geisterspiegel Anthologie Dark Islands.

Dotation: Publikation, Belegexemplar

Einsendung des unveröffentlichten Manuskripts  in der Länge von 15.000 – 35.000 Anschlägen (inkl. Leerzeichen) mit dem AutorInnennamen auf dem Manuskript als rtf, doc/docx oder odt an: mohnflatter@geisterspiegel.de

Link

DUM 87 (Literaturzeitschrift / Beitrag)
Jul 15 um 2:00

Prosatext (max. 5 Normseiten) oder max. 5 Gedichte
zum Thema „NACHSCHLAG – Brot & Prügel“

Kurzvita und Text als (Word-) Attachment per Mail an dummail@gmx.at

Link

Etcetera 73 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Jul 15 um 2:00

Beitrag zum Thema „Höhle: Über Bären und andere Menschen“. Gesucht sind Essays, Prosa und Lyrik im Umfang von max. 5 Normseiten.

Dotation: Publikation

Einsendung als Word-Datei inkl. Kurzvita (4 Zeilen) und Postadresse per Mail  an redaktion@litges.at

Link

Jul
31
Di
Josef-Guggenmos-Preis (Kinderlyrik)
Jul 31 um 0:00 – 1:00

Der Josef Guggenmos-Preis zeichnet Gedichtbände aus, die sich besonders an Kinder und Jugendliche richten.

Dotation: 3.000 EUR

Beteiligen an der Ausschreibung können sich Verlage oder Autoren mit Büchern der Erscheinungsjahrgänge 2017 und 2018, sowie mit unveröffentlichten Manuskripten. Jedes Buch/Manuskript muss in mindestens sechs Exemplaren bei der Geschäftsstelle der Akademie eingereicht werden: Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V., Schelfenhaus, Schelfengasse 1, D-97332 Volkach

Link

Syltse Literaturzeitung (Beitrag)
Jul 31 um 23:59

SYLTSE freut jedes unverlangt zugeschickte lyrische oder experimentelle Werk. Gedichte, Texte bis zu 4 Seiten, Bild-Textcollagen, Aphorismen, Rezensionen, Kritiken … Die Texte sollten zeitkritisch sein und Gegenwartsbezug aufweisen.

Die Themen der kommenden Ausgabe sind:
1. Gelegenheitsleben
2. Positiver Stress
3. So heiß und schon Mittelschicht!
4. Beritten, oder gefickt?
5. Gefühlte 2 Therabyte

Dotation: Publikation, Freiexemplar

Einzusenden in den Formaten: doxc. pdf., txt per Email an: syltse.syltse@gmail.com

Link

Aug
31
Fr
zugetextet.com (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Aug 31 um 0:00

Wir wollen Ihre/Eure Texte unter dem Stichwort „Dichterleben!“ – originell, lustig, traurig, aufbauend, niederschmetternd, voller Leben und Ratschlag, voller Erkenntnis und Glücksgefühl, voller Traurigkeit und Genugtuung, voller Erfolg und Misserfolg  – lesen. Die Gedichte (max. 3 an der Zahl) und die Kurzgeschichten (max. eine mit höchstens 10.000 Zeichen) erzählen vom Tragikomischen des Alltags, haben Drive, Humor, Spannung, Witz, Ironie – kurz: den größtmöglichen Unterhaltungswert, dann sind sie richtig bei zugetextet.com.

Dotation: Publikation, Belegexemplar

Teilnahmebedingungen

Einsendung an: redaktion.blogmag@zugetextet.com

Link

Jahrbuch österreichischer Lyrik 2019 (Beitrag)
Aug 31 um 23:59

Zur Einreichung herzlich eingeladen sind Sie, wenn Sie in Österreich geboren sind oder hier Ihren Lebensmittelpunkt haben. Eingereicht werden können bis zu zehn selbstverfasste Gedichte in (vorwiegend) deutscher Sprache, wobei jedes Gedicht auf einer neuen Seite beginnen muss und alle Gedichte insgesamt eine Länge von 15 Seiten nicht überschreiten sollten.

Dotation: Publikation

Bitte fassen Sie alle Gedichte in einem einzigen Dokument eines gängigen Dateiformats (.doc, docx, .rtf, .odt) zusammen und senden Sie dieses Dokument zusätzlich auch als .pdf ein. Erbeten wird außerdem und in einem gesonderten Dokument eine kurze Biobibliographie nach dem Muster: Vorname Name, Geburtsjahr, Geburtsort/-land, derzeitiger Wohnort, zuletzt erschienene Publikation (letzteres optional).

Texteinsendungen bitte ausschließlich per E-Mail an: lyrikjahrbuch@sisyphus.at

Link

Sep
10
Mo
4. Lyrikmond-Wettbewerb
Sep 10 um 0:00

Beim vierten Lyrikmond-Wettbewerb wird das Gedicht des Jahres 2018 gesucht. Denken Sie an den Themenbezug, also schauen Sie bitte rechtzeitig, ob Ihr Gedicht wirklich auf eine Themenseite beim Lyrikmond passt. Selbstverständlich sollte das Gedicht zumindest zum 21. Jahrhundert passen.

Dotation: 3x 150 EUR

Jede/r Teilnehmer/in kann je Quartal maximal drei bisher unveröffentlichte Gedichte über das Formular einsenden.

Link

Sep
15
Sa
DUM 88 (Literaturzeitschrift / Beitrag)
Sep 15 um 2:00

Prosatext (max. 5 Normseiten) oder max. 5 Gedichte
zum Thema „NACHT – Schlaf & Vogel“

Kurzvita und Text als (Word-) Attachment per Mail an dummail@gmx.at

Link

Etcetera 74 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Sep 15 um 2:00

Beitrag zum Thema „Körper:Teile. Von Monstern und …“. Gesucht sind Essays, Prosa und Lyrik im Umfang von max. 5 Normseiten.

Dotation: Publikation

Einsendung als Word-Datei inkl. Kurzvita (4 Zeilen) und Postadresse per Mail  an redaktion@litges.at

Link

Sep
30
So
Literaturpreis der noon Foundation 2018
Sep 30 um 0:00

Je Autor/Autorin darf ein unveröffentlichter Prosatext bzw. Manuskriptfragment (ca. 30‐100 Seiten) zum Thema „Aufstieg durch Bildung“ eingesandt werden. Auch bereits veröffentlichte Texte können vom Autor/von der Autorin eingereicht werden, sofern sie nach dem 30.09.2016 erstmalig publiziert wurden.

Dotation: 4.000 EUR

Erklärung zur Autorenschaft, Anonymisierung, Formalita: http://www.noon-foundation.de/wp-content/uploads/2017/10/Literaturpreis-Aufstieg-durch-Bildung-2018-Ausschreibung.pdf.

Einsendungen an: litpreis@noon-foundation.de

Link

Okt
31
Mi
Grenzgänger (Rechercheförderung)
Okt 31 um 0:00

Grenzgänger ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung, das in Kooperation mit dem LCB durchgeführt wird. Unterstützt werden Recherchen für deutschsprachige Veröffentlichungen in einigen Ländern Afrikas, Asiens und Europas. Wenn Sie Informationen aus erster Hand sammeln, authentische Orte besuchen und in ihren Werken einen eigenen, neuen Blick wagen wollen, können Sie sich bewerben. Das Genre der Werke kann von literarischer und essayistischer Prosa, Lyrik, Fototextbänden, Kinder- und Jugendbuchliteratur über Drehbücher für Dokumentar- und Spielfilme bis hin zu Hörfunkbeiträgen und Multimedia-Produktionen reichen.

Bewerbungen können jeweils zwischen dem 1. März und 30. April sowie zwischen dem 1. September und 31. Oktober über das Online-Bewerberportal der Robert Bosch Stiftung eingereicht werden.

Nov
11
So
außer.dem (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Nov 11 um 0:00

Neue Texte sind jederzeit willkommen, es sind keine Themen vorgegeben. Die Einsendung soll aus maximal 10 Gedichten oder einem Text à max. 8 Normseiten bestehen. Auf jeder Seite soll der AutorInnenname stehen

Dotation: Publikation

Den Text gemeinsam mit dem Namen und der Adresse sowie einer kurzen (max. 160 Zeichen) Biobibliographie in eine Word-, pdf- oder odt-Datei verpacken. Als Anhamg per E-Mail mit dem Betreff „texteinsendung an ausser.dem“ an:  text@ausserdem.de

Link

Dez
10
Mo
4. Lyrikmond-Wettbewerb
Dez 10 um 0:00

Beim vierten Lyrikmond-Wettbewerb wird das Gedicht des Jahres 2018 gesucht. Denken Sie an den Themenbezug, also schauen Sie bitte rechtzeitig, ob Ihr Gedicht wirklich auf eine Themenseite beim Lyrikmond passt. Selbstverständlich sollte das Gedicht zumindest zum 21. Jahrhundert passen.

Dotation: 3x 150 EUR

Jede/r Teilnehmer/in kann je Quartal maximal drei bisher unveröffentlichte Gedichte über das Formular einsenden.

Link

Mrz
15
Fr
zugetextet.com (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Mrz 15 um 0:00

Wir wollen Ihre/Eure Texte für die Doppel-Ausschreibung „Welt retten“ und „Ruinen“. Die besten Anleitungen zur Errettung der Welt  sowie besonders „ruinöse“ Texte finden ihren Platz im Magazin oder in unserem Blog. Max. 3 Gedichte oder eine Kurzgeschichten (max. 10.000 Zeichen).

Dotation: Publikation, Belegexemplar

Teilnahmebedingungen

Einsendung an: redaktion.blogmag@zugetextet.com

Link