Ausschreibungen

Literarische Ausschreibungen

Wettbewerbe, Stipendien, Publikationsmöglichkeiten …
Wir übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte der Ausschreibungen.

Aug
31
Fr
Lyrikwettbewerb »Wachtberger Kugel« 2019
Aug 31 um 0:00

Eingereicht werden können eines oder mehrere Gedichte im Gesamtumfang von max. 5.000 Zeichen. Die eingereichten Gedichte sollen unveröffentlicht sein, das Motto des Wettbewerbes ist »Komische Lyrik« – als Einsendungen werden demnach heitere, witzige, komische Gedichte erwartet.

Dotation: 2×300, 2×200, 2×100 EUR, Publikation

Einsendung anonymisiert mittels Kennwort plus eine gesonderte Datei als E-Mail-Anhang mit folgenden persönlichen Daten: Vorname und Name, Postanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Kennwort, Aufzählung der eingereichten Gedichte (Überschriften) sowie eine Kurz-Biobibliografie
an: Lyrik@wachtberger-kugel.de

Link

zugetextet.com (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Aug 31 um 0:00

Wir wollen Ihre/Eure Texte unter dem Stichwort „Dichterleben!“ – originell, lustig, traurig, aufbauend, niederschmetternd, voller Leben und Ratschlag, voller Erkenntnis und Glücksgefühl, voller Traurigkeit und Genugtuung, voller Erfolg und Misserfolg  – lesen. Die Gedichte (max. 3 an der Zahl) und die Kurzgeschichten (max. eine mit höchstens 10.000 Zeichen) erzählen vom Tragikomischen des Alltags, haben Drive, Humor, Spannung, Witz, Ironie – kurz: den größtmöglichen Unterhaltungswert, dann sind sie richtig bei zugetextet.com.

Dotation: Publikation, Belegexemplar

Teilnahmebedingungen

Einsendung an: redaktion.blogmag@zugetextet.com

Link

8. Bad Godesberger Literaturwettbewerb
Aug 31 um 23:59

Gesucht werden unveröffentlichte Texte (Lyrik, Prosa, Drama) im Umfang on 8 – 10 Normseiten.

Dotation: ???

Einreichung der Texte bitte 5-fach, anonymisiert, mit einem Decktblatt, das Name und Kontaktdaten enthält,
postalisch an: Parkbuchhandlung, Koblenzer Str. 57, D-53173 Bonn

Link

Elias Canetti-Stipendium (WienerInnen)
Aug 31 um 23:59

Voraussetzung für BewerberInnen ist Geburtsort Wien und/oder seit mindestens drei Jahren Wohnsitz in Wien

Dotation: Jahresstipendium 12 x 1.500 EUR

Lebenslauf samt Publikationsliste (maximal 5.000 Zeichen),
Arbeitsprobe jenes literarischen Werkes, für das ein Stipendium gewährt werden soll (maximal 25.000 Zeichen) und
Exposé
beziehungsweise Projektbeschreibung (maximal 5.000 Zeichen)

Als Ausdruck (in einfacher Version) oder als PDF-Files (eine Datei mit allen notwendigen Bewerbungsunterlagen) an das Literaturreferat:

Magistratsabteilung 7, MA 7 – Literatur, Friedrich-Schmidt-Platz 5, A-1080 Wien
literatur@ma07.wien.gv.at

Link

Jahrbuch österreichischer Lyrik 2019 (Beitrag)
Aug 31 um 23:59

Zur Einreichung herzlich eingeladen sind Sie, wenn Sie in Österreich geboren sind oder hier Ihren Lebensmittelpunkt haben. Eingereicht werden können bis zu zehn selbstverfasste Gedichte in (vorwiegend) deutscher Sprache, wobei jedes Gedicht auf einer neuen Seite beginnen muss und alle Gedichte insgesamt eine Länge von 15 Seiten nicht überschreiten sollten.

Dotation: Publikation

Bitte fassen Sie alle Gedichte in einem einzigen Dokument eines gängigen Dateiformats (.doc, docx, .rtf, .odt) zusammen und senden Sie dieses Dokument zusätzlich auch als .pdf ein. Erbeten wird außerdem und in einem gesonderten Dokument eine kurze Biobibliographie nach dem Muster: Vorname Name, Geburtsjahr, Geburtsort/-land, derzeitiger Wohnort, zuletzt erschienene Publikation (letzteres optional).

Texteinsendungen bitte ausschließlich per E-Mail an: lyrikjahrbuch@sisyphus.at

Link

Karussell – Bergische Zeitschrift für Literatur (Beitrag)
Aug 31 um 23:59

Die Zeitschrift sucht Texte zum Thema „Revolution“ um Umfang von 4 – 10 Normseiten. Erwünscht sind unveröffentlichte Texte aller literarischen Gattungen

Dotation: Publikation und 2 Belegexemplare

Einreichmodalitäten: Als *.doc plus Kurzvita mit Namen, E-Mail und Anschrift an karussell-redaktion@online.de zusätzlich 3-fach per Post an: Karussell-Redaktion, z.H. Torsten Krug, Hünefeldstr. 81, D-42285 Wuppertal

Link

Wiener Literatur Stipendium
Aug 31 um 23:59

Voraussetzung für BewerberInnen ist Geburtsort Wien und/oder seit mindestens drei Jahren Wohnsitz in Wien

Dotation: Jahresstipendium 12 x 1.100 EUR

Eine Textprobe (maximal 25.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) sowie ein Exposé (maximal 5.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) jenes Werkes, für das ein Stipendium gewährt werden soll, sind anonym einzureichen.
Der anonymen Einreichung ist ein gesondertes Kuvert beizulegen, in dem Name, Adresse und Lebenslauf mit Beschreibung der künstlerischen Biographie der Teilnehmerin beziehungsweise des Teilnehmers angeführt sind. Das Kuvert ist mit dem Titel des eingereichten Projekts zu versehen.
Sämtliche Unterlagen sind als Ausdruck in fünffacher Version an das Literaturreferat zu schicken oder persönlich abzugeben:

Kulturabteilung der Stadt Wien, Magistratsabteilung 7, MA 7 – Literatur, DR.in Julia Danielczyk, Friedrich-Schmidt-Platz 5, A-1080 Wien

Link

Sep
10
Mo
4. Lyrikmond-Wettbewerb
Sep 10 um 0:00

Beim vierten Lyrikmond-Wettbewerb wird das Gedicht des Jahres 2018 gesucht. Denken Sie an den Themenbezug, also schauen Sie bitte rechtzeitig, ob Ihr Gedicht wirklich auf eine Themenseite beim Lyrikmond passt. Selbstverständlich sollte das Gedicht zumindest zum 21. Jahrhundert passen.

Dotation: 3x 150 EUR

Jede/r Teilnehmer/in kann je Quartal maximal drei bisher unveröffentlichte Gedichte über das Formular einsenden.

Link

Sep
15
Sa
DUM 88 (Literaturzeitschrift / Beitrag)
Sep 15 um 2:00

Prosatext (max. 5 Normseiten) oder max. 5 Gedichte
zum Thema „NACHT – Schlaf & Vogel“

Kurzvita und Text als (Word-) Attachment per Mail an dummail@gmx.at

Link

Etcetera 74 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Sep 15 um 2:00

Beitrag zum Thema „Körper:Teile. Von Monstern und …“. Gesucht sind Essays, Prosa und Lyrik im Umfang von max. 5 Normseiten.

Dotation: Publikation

Einsendung als Word-Datei inkl. Kurzvita (4 Zeilen) und Postadresse per Mail  an redaktion@litges.at

Link

Sep
16
So
Am Erker 76 (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Sep 16 um 1:59

Die Winter-Ausgabe von Am Erker widmet sich dem Thema „Vergessen und verkannt“.

Sieversteht sich als Entscheidungshilfe und bittet um Texte über obskure Worte oder Dinge, die zu Unrecht aus dem Gedächtnis gefallen sind, über Menschen, die uns so wichtig waren, dass auch andere sie kennen sollten, über Autoren, die vor dem literarischen Verschwinden bewahrt werden müssen, oder – vice versa – um kämpferische Plädoyers für das Vergessen.

Dotation: Publikation

Wir freuen uns über Einsendungen (Kurzgeschichten, Essays, Gedichte, Interviews, Glossen), die im Regelfall 15.000 Zeichen nicht überschreiten.Bitte ausschließlich unveröffentlichte Texte als *.doc oder *.rtf mit dem AutorInnennamen im Dateinamen an redaktion@am-erker.de

Link

Sep
28
Fr
„Feuergriffel“ StadtschreiberIn in Mannheim (Kinder- und Jugendliteratur)
Sep 28 um 23:59

AutorInnen, die bereits publiziert haben, können sich um einen dreimonatigen Aufenthalt in Mannheim bewerben.

Dotation: kostenfreie Logis, Unkostenbeitrag: 3.000 EUR plus 3.000 Euro Preisgeld bei der Abschlussveranstaltung und 3.000 Euro bei Veröffentlichung des in Mannheim entstandenen Buches

Einsenden:
– kurzes Exposé und eine Textprobe (ca. 5 Normseiten) zur Vorstellung der Projektidee
– ein Motivationsschreiben und evtl. Vorschläge für mögliche Veranstaltungen, Aktionen und Events während des Aufenthalts
– eine Liste der bisherigen Publikationen
– Lebenslauf mit Lichtbild (Foto wird zur Veröffentlichung verwendet)

an:
Stadtbibliothek Mannheim, KW: Feuergriffel,
z.Hd. Bettina Harling, Dalberghaus N 3, 4, D-68161 Mannheim

Link

Sep
30
So
23. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb
Sep 30 um 0:00

Der unveröffentlichte Text soll sich mit Nietzsches provokantem Zitat „Nichts ist wahr, alles ist erlaubt!“ auseinandersetzen. Er darf 11.000 bis 13.000 Zeichen lang sein (ohne Leerzeichen) und soll als Worddokument (bitte kein PDF!) eingereicht werden. Pro TeilnehmerIn kann nur ein Text eingereicht werden.

Dotation: 1x 1.000 EUR und 1x 500 EUR (Jurorenpreis) und 2x 250 EUR

Die Jury wählt aus den eingesandten Geschichten vier aus. Die Lesung dieser vier Siegergeschichten findet am 24. November in München statt, der Ort wird noch bekannt gegeben. Jeder Text wird erst musikalisch (live) eingeführt, dann von unseren Schauspielern gelesen, darauf von unserem Koch in einem Menügang interpretiert. Vier solcher Gänge gibt es. Das Publikum wählt zum Schluss den Sieger.

Einsendung elektronisch an holleschek@zuendeln.de

Link

Eisenbacher Dorfschreiberstipendium 2019
Sep 30 um 0:00

Berwerbungen für das 3-Monats-Stipendium (Mai – Juli 2019) mit Residenzpflicht in Eisenbach sollen Bezug auf folgendes Zitat nehmen: „Es geht uns alten Europäern mehr oder weniger allen herzlich schlecht; unsere Zustände sind viel zu künstlich und kompliziert, unsere Nahrung und Lebensweise ist ohne rechte Natur, und unser gesel­liger Verkehr ohne eigentliche Liebe und Wohlwollen. Jedermann ist fein und höflich, aber niemand hat den Mut, gemütlich und wahr zu sein, sodaß ein redlicher Mensch mit natürlicher Neigung und Gesinnung einen recht bösen Stand hat.“ (Goethe).

 Dotation: 3.000 EUR und kostenfreie Wohnmöglichkeit

Die Bewerbung soll Lebenslauf, Werkverzeichnis und Arbeitsproben enthalten, eine Darstellung des in Eisenbach zu verwirklichenden literarischen Projektes sowie der Veranstaltungsideen. Sie sollte nicht länger als 12 Seiten sein und in sechsfacher Ausfertigung an folgende Adresse geschickt werden:

Förderkreis Kreatives Eisenbach e.V., Oberer Herrenberg 18, D-79871 Eisenbach (Hochschwarzwald)

Link

Literaturpreis der noon Foundation 2018
Sep 30 um 0:00

Je Autor/Autorin darf ein unveröffentlichter Prosatext bzw. Manuskriptfragment (ca. 30‐100 Seiten) zum Thema „Aufstieg durch Bildung“ eingesandt werden. Auch bereits veröffentlichte Texte können vom Autor/von der Autorin eingereicht werden, sofern sie nach dem 30.09.2016 erstmalig publiziert wurden.

Dotation: 4.000 EUR

Erklärung zur Autorenschaft, Anonymisierung, Formalita: http://www.noon-foundation.de/wp-content/uploads/2017/10/Literaturpreis-Aufstieg-durch-Bildung-2018-Ausschreibung.pdf.

Einsendungen an: litpreis@noon-foundation.de

Link

Putlitzer Preis 2019 (Kurzgeschichten)
Sep 30 um 0:00

Das Thema des Wettbewerbs lautet: „Alle Wetter“. Die eingesandten Texte müssen bis Ende Juni 2019 unveröffentlicht sein (im Internet eingestellte Texte gelten als veröffentlicht!). Einzureichen sind Manuskripte mit maximal 1.000 Wörtern (inkl. Überschrift). Es werden nur Kurzgeschichten akzeptiert!

Dotation: 150, 100, 75, 50 EUR

Es gelten die üblichen Standards für die Formatierung von Manuskripten (Normseite mit 30 Zeilen à 60 Zeichen pro Seite).

Statt des Namens sind die 4 Ausfertigungen einzeln mit einem persönlichen Codewort (auf allen 4 Exemplaren aber das gleiche Codewort!) zu versehen. Ein originelles Codewort verhindert, dass die Geschichte verwechselt werden kann.

Ein Blatt mit Namen, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Kurz-Bio des Autors ist in einem verschlossenen Umschlag, auf dem das Codewort wiederholt wird, beizulegen. Bitte vergessen Sie nicht, das Codewort auf dem Umschlag zu notieren!

Die Texte sind in 4-facher Ausfertigung einzuschicken an

Beate Paul, 42erAutoren e.V., Markgrafenstr. 88, D-44139 Dortmund

Link

Literaturstipendium Gartenhaus am Süderwall 2019
Sep 30 um 23:59

5-Monats-Präsenzstipendium (Mai – September) im klassizistischen Gartenhaus am Süderwall. Als Voraussetzung für die Bewerbung gilt der Nachweis über mindestens eine selbständige Veröffentlichung in einem Verlag.

Dotation: kostenfreies Wohnen und 900 EUR/Monat

Die Bewerbungsunterlagen für das Jahr 2019 (Anschreiben/Motivation, Vita und max. 10 Seiten Textproben, bitte ungeheftet!) können postalisch gesendet werden an:

Stadt Otterndorf, Marktstraße 21, D-21762 Otterndorf

oder per Mail an: kultur@otterndorf.de

Link

Okt
15
Mo
Mountain Stories 2018/2019
Okt 15 um 0:00

Unser Erzählband „Mountain Stories“ soll wieder eine bunte Sammlung von Kurzgeschichten/Erzählungen aus der Hand namhafter Literaturschaffender und literarisch Ambitionierter werden. Thema dieser Ausgabe ist „Einfachheit“. Dabei werden jene Erzählungen bevorzugt behandelt, die eine schlüssige, in sich geschlossene und in ihrer Weise spannende Handlung aufweisen!

Dotation: Publikation und Übernachtung für zwei Personen im Vigiljoch Mountain Resort

Die Kurzgeschichte darf einen Umfang von 6.800 Zeichen inklusive Leerzeichen nicht überschreiten und sollte möglichst im Format doc/docx oder als pdf mit Zeichenangabe eingesendet werden. Gemeinsam mit Namen und Postadresse bitte einsenden an: office@textatelier.at

Link

 

Okt
31
Mi
Grenzgänger (Rechercheförderung)
Okt 31 um 0:00

Grenzgänger ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung, das in Kooperation mit dem LCB durchgeführt wird. Unterstützt werden Recherchen für deutschsprachige Veröffentlichungen in einigen Ländern Afrikas, Asiens und Europas. Wenn Sie Informationen aus erster Hand sammeln, authentische Orte besuchen und in ihren Werken einen eigenen, neuen Blick wagen wollen, können Sie sich bewerben. Das Genre der Werke kann von literarischer und essayistischer Prosa, Lyrik, Fototextbänden, Kinder- und Jugendbuchliteratur über Drehbücher für Dokumentar- und Spielfilme bis hin zu Hörfunkbeiträgen und Multimedia-Produktionen reichen.

Bewerbungen können jeweils zwischen dem 1. März und 30. April sowie zwischen dem 1. September und 31. Oktober über das Online-Bewerberportal der Robert Bosch Stiftung eingereicht werden.

Kurzgeschichten-Wettbewerb des Chiara-Verlags (Jugendliteratur)
Okt 31 um 23:59

Zum Start des Verlags veranstaltet der Chiara-Verlag den Kurzgeschichten Wettbewerb „Storys für junge Leser‟ Zielgruppe der Storys sind 12 – 18jährige.

Dotation: Veröffentlichung der Kurzgeschichte und Verlagsvertrag für ein Jugendbuch

Jedes Manuskript muss Name, Mailadresse und Anschrift der Autorin/des Autors und den Titel der Story tragen. Pro Autor/in sind maximal zwei Storys zum Wettbewerb zugelassen. Die Storys sollten eine Länge von 15.000 bis 40.000 Zeichen (incl. Leerzeichen) haben und möglichst in Times New Roman, pt12, linksbündig, ohne Einzüge geschrieben sein. Erlaubte Dateiformate: doc, docx, rtf oder odt. Mit dem Vermerk „Ausschreibung Junge Leser“ einsenden an: chiara@mailwizzard.de

Link

Dez
10
Mo
4. Lyrikmond-Wettbewerb
Dez 10 um 0:00

Beim vierten Lyrikmond-Wettbewerb wird das Gedicht des Jahres 2018 gesucht. Denken Sie an den Themenbezug, also schauen Sie bitte rechtzeitig, ob Ihr Gedicht wirklich auf eine Themenseite beim Lyrikmond passt. Selbstverständlich sollte das Gedicht zumindest zum 21. Jahrhundert passen.

Dotation: 3x 150 EUR

Jede/r Teilnehmer/in kann je Quartal maximal drei bisher unveröffentlichte Gedichte über das Formular einsenden.

Link

Mrz
15
Fr
zugetextet.com (Literaturzeitschrift/Beitrag)
Mrz 15 um 0:00

Wir wollen Ihre/Eure Texte für die Doppel-Ausschreibung „Welt retten“ und „Ruinen“. Die besten Anleitungen zur Errettung der Welt  sowie besonders „ruinöse“ Texte finden ihren Platz im Magazin oder in unserem Blog. Max. 3 Gedichte oder eine Kurzgeschichten (max. 10.000 Zeichen).

Dotation: Publikation, Belegexemplar

Teilnahmebedingungen

Einsendung an: redaktion.blogmag@zugetextet.com

Link